Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für alle (basierend auf den Richtlinien des niederländischen Gesundheitsministeriums RIVM):

  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie in den vergangenen 24 Stunden eins der folgenden (auch milden!) Symptome an sich festgestellt haben: Erkältungserscheinungen, Husten, Unwohlsein oder Fieber;
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn ein Mitglied Ihrer häuslichen Gemeinschaft unter Fieber (ab 38°C) und/oder Unwohlsein leidet. Sie dürfen erst wieder Sport treiben und nach draußen gehen, wenn alle Mitglieder Ihrer Hausgemeinschaft 24 Stunden lang keine Gesundheitsbeeinträchtigungen mehr aufweisen;
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn ein Mitglied Ihrer häuslichen Gemeinschaft positiv auf das neue Coronavirus (COVID-19) getestet wurde. Da Sie bis zu 14 Tage nach dem letzten Kontakt mit dieser Person selbst noch erkranken können, müssen Sie bis zu 14 Tage nach dem letzten Kontakt, bei dem diese Person noch ansteckend war, zu Hause bleiben (Bitte befolgen Sie die Anweisungen des Gesundheitsamtes).
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie das neue Coronavirus (COVID-19) gehabt haben (durch einen Labortest festgestellt) und dies während der vergangenen 7 Tage festgestellt wurde;
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn bei Ihnen häusliche Quarantäne angeordnet wurde, weil Sie direkten Kontakt zu einer Person hatten, bei der das neue Coronavirus festgestellt wurde;
  • Gehen Sie sofort nach Hause, wenn während Ihrer sportlichen Aktivitäten Gesundheitsbeeinträchtigungen auftreten, wie z.B. Erkältungserscheinungen, Husten, Unwohlsein oder Fieber;
  • Halten Sie min. 1,5 m Abstand zu allen Personen, die nicht zu Ihrer häuslichen Gemeinschaft gehören (ausgenommen sind Kinder bis zu 12 Jahren untereinander);
  • Husten und niesen Sie in die Ellenbogenbeuge und benutzen Sie Papiertaschentücher;
  • Benutzen Sie die häusliche Toilette, bevor Sie zum Sport aufbrechen;
  • Ziehen Sie bereits zu Hause Ihre Badebekleidung unter Ihre normale Bekleidung;
  • Waschen Sie vor und nach dem Schwimmbadbesuch min. 20 Sekunden lang Ihre Hände mit Wasser und Seife;
  • Waschen Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife, wenn die Möglichkeit besteht, dass diese mit Viren in Berührung kamen, z.B. durch das Berühren von Gegenständen, die von vielen Menschen angefasst werden (Türgriffe, Scheckkarten-Terminals, Fernbedienungen, usw.); nach einem Toilettenbesuch; nach dem Husten / Niesen in die Hände; nach dem Naseputzen;
  • Vermeiden Sie, Ihr Gesicht zu berühren;
  • Schütteln Sie keine Hände.

1. Reduzierung von Besuchern
Die Besucherzahlen werden von 7 Schüler pro Kursgruppe auf 4 bis 5 Schüler pro Gruppe verringert. Die Gruppen werden in einem Corona-Stundenplan eingeteilt, wodurch der normale Stundenplan vorübergehend seine Gültigkeit verliert. Dadurch wird es möglich, den Mindestabstand von 1,5 m zu gewährleisten. Pro Kind ist eine Begleitperson erlaubt, um das Kind zu bringen und später wieder abzuholen.

2. Verringerte Unterrichtszeiten
Die Unterrichtszeiten werden ab 18. Mai 2020 vorübergehend von 45 auf 30 Minuten verringert.

a. Änderung Schwimmunterrichtsplan
Um die Sicherheit der Schwimmlehrer zu gewährleisten, wurde der Unterrichtsplan vorübergehend geändert. Im Normalfall wird der Unterricht vom Wasser aus erteilt. Während der Dauer der Anti-Coronamaßnahmen wird der Unterricht von den Schwimmlehrern vorzugsweise vom Beckenrand aus erteilt

b. Räumliche Änderungen
Türen, die nicht zwingend geschlossen sein müssen, bleiben mit Hilfe von Türstoppern geöffnet.

3. Eintreffen zum Schwimmunterricht und Umkleidemöglichkeiten
a. Eltern sorgen dafür, dass ihre Kinder die Badebekleidung bereits zu Hause unter ihre normale Kleidung ziehen, sodass sie bei Ankunft im Schwimmbad nur noch ihre Oberbekleidung ausziehen müssen.
b. Der Eintritt erfolgt über die angegebene Laufrichtung von der Rückseite des Schwimmbades aus.
c. Die Kinder ziehen sich aus und verstauen ihre Kleidung in ihrer Tasche, die von den Eltern mitgenommen wird.
d. Die Eltern dürfen 10 Minuten vor Beginn des Schwimmunterrichts in den Umkleideräumen ihren Kindern beim Ausziehen helfen. 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn müssen sie das Schwimmbad verlassen.

4. Warten auf den Unterrichtsbeginn
a. Die Kinder warten auf der ihnen zugewiesenen Bank auf den Beginn des Schwimmunterrichts.
b. Die Eltern/Begleitpersonen bringen die Kinder zum Eingang, aber dürfen nicht mit hinein. Dabei achten die Eltern/Begleitpersonen auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m. Der Schwimmlehrer befindet sich im gleichen Raum wie die Kinder und kümmert sich um sie.

5. Ende des Schwimmunterrichts
a. Die Eltern dürfen 5 min. vor Unterrichtsende in den Umkleideraum, um ihre Kinder in Empfang zu nehmen. Von den Eltern wird erwartet, dass sie auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m achten.
b. Eingang ist jetzt über die Vorderseite des Schwimmbades.
c. Die Kinder dürfen sich im Umkleideraum lediglich abtrocknen und anziehen. Duschen ist nicht erlaubt. Jeder sitzt auf einem mit einem Kreuz markierten Platz im Umkleideraum/in der Umkleidekabine, um den Mindestabstand von 1,5 m zu gewährleisten
d. Nach dem Abtrocknen / Anziehen wird der Umkleideraum so schnell wie möglich verlassen.

6. Benutzung von Dusche und Toilette
Die Kinder dürfen sich lediglich vor dem Unterricht kurz abduschen. Die Toilette sollte so wenig wie möglich benutzt werden.

7. Warteraum für die Eltern
Die Eltern sind gehalten, im Außenbereich oder im Auto zu warten. Von den Eltern wird erwartet, dass Sie auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m achten und dass sie nicht mit mehr als 3 Personen zusammenstehen. Das Vereinshaus und die Terrasse sind geschlossen. Man kann hier auch nicht während der Wartezeit Platz nehmen. Wohl besteht die Möglichkeit, hier einen Kaffee „to go“ zu bekommen.

8. Laufrichtung für Schwimmbadbesucher

Eintritt und Übergabe der Kinder über die Rückseite des Schwimmbades, verdeutlicht mit blauen Pfeilen auf beiliegendem Lageplan.
Verlassen des Gebäudes und Abholung der Kinder über die Vorderseite des Schwimmbades, verdeutlicht mit rosa Pfeilen auf beiliegendem Lageplan.

9. Reinigung

Zwischen den Unterrichtsstunden wird regelmäßig und gründlich gereinigt.

10. Desinfektion

a. Sowohl beim Eingang des Schwimmbades wie auch beim Verlassen des Umkleideraumes stehen Flaschen mit Desinfektionsmittel bereit. Besucher sind gehalten, hier ihre Hände zu desinfizieren.
b. Darüber hinaus werden auch alle im Schwimmunterricht gebrauchten Materialien desinfiziert.  Die Schwimmhilfen aus Kork werden nach jeder Unterrichtseinheit gereinigt.

11. Qualität des Badewassers

Die Qualität des Badewassers wird mindestens 2 x täglich gemessen, generell vor Unterrichtsbeginn und kurz nach Unterrichtsende. Die Desinfektionskraft des Wassers wird erhöht, indem der gewünschte Wert des freien Chlors auf 1,4 erhöht und der Säuregehalt auf 7 gesenkt wird. Dies wird sorgfältig überwacht.

12. Unerwartete Änderungen

Wir halten uns ständig auf dem Laufenden bzgl. neuer Weisungen des niederländischen Gesundheitsministeriums, der Bäderindustrie und der Regierung. Sollte es unerwartet zu neuen Regelungen kommen, werden wir diese sofort umsetzen. Sollte die Sicherheit dies erfordern, werden wir den Schwimmunterricht sofort beenden.

Über uns

Mit viel Freude gebe ich seit 1995 Kindern und Erwachsenen Schwimmunterricht.

Private Schwimmschule Miranda. Raum Dinxperlo, Breedenbroek, Ulft, Terborg, Silvolde, Gaanderen, de Heurne, Anholt, Isselburg, Sinderen, Gendringen.

’t Lohrpad 2, Voorst (Gemeinde Oude IJssel, NL)
Telefon 0031 6 20591215 (Handy)

Copyright © 2021 zwemschoolmiranda.nl | Algemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz